Tänzerische Früherziehung

Hier werden die Kleinsten (3. – 4. Lebensjahr) mit phantasievollen Bildern angeregt, Ballettübungen auszuführen. Abgestimmt auf die altersspezifische Anatomie wird ihr Kind gefördert aber nicht überfordert.
Im Vordergrund steht ein liebevoller Umgang, der die Freude an der Bewegung und den Spaß am Tanz entfachen lässt.
Wesentliche Ziele:
 Taenzerische-Frueherzihung
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung
  • Festigung der Muskulatur
  • Förderung der Koordination und der Raumorientierung
  • Verlängerung der Konzentrationsspanne
  • Erlernen der Basiselemente des Klassischen Tanzes, wie z.B. Arm und Beinpositionen

 

Die Kommentare wurden geschlossen